Untertürkheim www.wirtemberg.de zu den Favoriten STARTSEITE Rotenberg
HOME
ORTSRUNDGANG
VERANSTALTUNGSKALENDER
NEUES
SUCHEN
KURIOSES SEHENSWERT FOTOS+KARTEN WEIN + BESEN PERSONEN VEREINE
DIVERSES WANDERUNGEN SCHULEN+BÄDER NACHBARORTE ZEITUNGEN KIRCHEN

Im Jubiläumsjahr schlug es genau 85 Mal Alarm

Freiwillige Feuerwehr Untertürkheim zog erfolgreiche Bilanz - Dieter Krämer Ehrenmitglied

UNTERTÜRKHEIM - Zur 126. Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr, Abteilung Untertürkheim, begrüßte Abteilungskommandant Erich Zaiß neben den zahlreichen Blauröcke auch Angehörige und Gäste.
Die aktive Wehr besteht zur Zeit aus 40 Mitgliedern, darunter zwei Frauen. Bei der Jugendfeuerwehr engagieren sich elf Jungen und vier Mädchen und die Altersgruppe wuchs im vergangenen Jahr auf zwölf Kameraden an.

Die Höhepunkte des vergangenen Jubiläumsjahres waren übers ganze Jahr verteilt: Im Frühjahr erfreute die gut besuchte Ausstellung im Feuerwehrhaus mit historischen Fotos und Gegenständen über 750 Besucher - gefolgt von der dreitägigen Hocketse mit Ochsenbraterei im Juni, die eine ungeahnte Besucherresonanz hatte.

Die beiden Ochsen waren schon nach je drei Stunden verspeist. Den abschließenden Höhepunkt im Jubiläumsjahr bildete der große Festakt im November mit der Festrede des Oberbürgermeisters vor 300 Gästen, die sich alle bis in die späte Nacht im historischem Umfeld des Mercedes-Benz Museums sehr wohl fühlten.

Das Jahr 2003 brachte für die Untertürkheimer Wehr neben den 36 Übungen insgesamt 85 Einsätze (gegenüber 99 Alarmen in 2002): Zu 26 Bränden im Stadtbezirk mussten die Blauröcke ausrücken; elf Mal wurde die Hauptfeuerwache in Bad Cannstatt besetzt, während die Berufsfeuerwehrleute bei Großalarmen im Stadtgebiet unterwegs waren. Daneben gab es 17 Fehlalarme durch Brandmeldeanlagen, 24 Mal wurden böswillig die Wassernotmelder am Neckar gedrückt, aber auch zu zwei Wasserunfällen, einer Hilfeleistung sowie vier Verkehrsunfällen musste die Wehr ausrücken.

Abteilungsleiter Dr. Homrighausen von der Branddirektion dankte der Wehr für die gute Zusammenarbeit und berichtete von einigen Neuerungen, die auf die Freiwilligen in diesem Jahr zukommen werden. Bezirksvorsteher Eggert dankte im Namen der Bürger für die vielfältigen Aufgaben, die die Mitglieder der Wehr ehrenamtlich für den Ort erfüllen.

Schließlich zeichnete Erich Zaiß drei Feuerwehrkameraden aus: nach erfolgreicher Ausbildung wurde Stephan Rubenbauer zum Löschmeister und Michael Eggert zum Oberfeuerwehrmann befördert; Dieter Krämer wurde für 43-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr zum Ehrenmitglied ernannt.

Übrigens, die 92-seitige Festschrift zum 125-Jahr-Jubiläum ist noch erhältlich:
Homepage: http://www.feuerwehr-untertuerkheim.de. ke
Stuttgater Wochenblatt vom 04.03.2004

KURIOSES SEHENSWERT FOTOS+KARTEN WEIN + BESEN PERSONEN VEREINE
DIVERSES WANDERUNGEN SCHULEN+BÄDER NACHBARORTE ZEITUNGEN KIRCHEN
HOME
ORTSRUNDGANG
VERANSTALTUNGSKALENDER
NEUES
SUCHEN
www.Enslinweb.de  |   www.wirtemberg.de
Feedback an Webmaster Klaus Enslin  |  ©2018  |  info@wirtemberg.de
Google
Web www.wirtemberg.de